Gemeinsam Großes schaffen!

                                                                                                                                                                                                                          

Vor wenigen Wochen haben wir von der Stadt Rheine die Förderzusage erhalten, damit wir unseren nicht mehr bespielbaren Ascheplatz im Auto-Deters-Stadion zu einem modernen Kunstrasenplatz umbauen können. Durch diese Zusage werden wir nicht nur die Spiel- & Trainingsbedingungen für unsere Jugend- und Senioren-Mannschaften erheblich verbessern, sondern auch die Attraktivität des gesamten Vereins steigern. Die gesamte Sportanlage wird durch diesen Umbau erheblich aufgewertet.

Die Umsetzungsphase ist bereits eingeleitet. Das ausführende Unternehmen, die Firma Stockreiter GmbH aus Mettingen, wird voraussichtlich schon Ende Mai mit den ersten Arbeiten beginnen. Nach den derzeitigen Planungen ist die Fertigstellung für den kommenden Herbst geplant, so dass uns passend zur problematischen Trainingszeit im Winter der Kunstrasenplatz zur Verfügung steht.

Um diesen Termin allerdings realisieren zu können, bedarf es ab sofort auch der finanziellen Unterstützung unserer Mitglieder, der Sponsoren und allen weiteren GWA-Sympathisanten.


Bei der Volksbank Münsterland Nord eG haben wir zu diesem Zweck ein Crowdfunding-Projekt mit dem Namen "Neubau eines Kunstrasenplatz" eingestellt, für das ab sofort gespendet werden kann. Folgt einfach dem Link

                                   www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/kunstrasenplatz-gwa-rheine 

und tragt Eure Spendensumme ein. Spenden darf jeder, der das 16. Lebensjahr vollendet hat (Minderjährige nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten).


Natürlich freuen wir uns über viele großzügige Spenden. Um jedoch die maximale Bezuschussung durch das Co-Funding der Volksbank zu erhalten, benötigten wir im ersten Schritt möglichst viele Spenden bis zu einer maximalen Höhe von 50,00 €. Warum?

Die Volksbank verdoppelt jede eingehende Spende bis maximal 50,00 €, d. h.: wird eine Spende in Höhe von 50,00 € getätigt, gibt die Volksbank aus ihrem Spendentopf noch einmal 50,00 € dazu. Spendet ihr jedoch z. B. 75,00 € bleibt es seitens der Volksbank bei den 50,00 €.

Wer also bereit ist, mehr als 50,00 € zu spenden, der sollte den Betrag idealerweise auf zwei oder mehrere Spenden aufteilen, wofür allerdings auch jeweils separate E-Mail-Adressen des Unterstützers benötigt werden.

Wir bedanken uns bereits im Voraus für jede einzelne Spende.

Weitere Details gibt es für unsere Mitglieder am kommenden Freitag auf der Jahres-Hauptversammlung.